ZWAV Aktuelles

Baustellenübersicht

24h Havariedienst

Hier finden Sie alle Baustellen des ZWAV in der Übersicht. Durch anklicken einer Baustelle in der Liste erhalten Sie die entsprechenden Details zu den einzelnen Baumaßnahmen und eventuellen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Mit den Auswahlfeldern über der Liste können Sie die Ergebnisse entsprechend Ihren Bedürfnissen einschränken bzw. sortieren.

Diese Übersicht wird im Jahr laufend ergänzt, geändert und aktualisiert.


Ergebnisse eingrenzen


Ort:
Bad Elster
Baustellenname:
Bad Elster- Hranice
Kurzbeschreibung:
Straßenbau S 306 in Verbindung mit Rohrnetzauswechslung Trinkwasser
Baubeginn:
20.04.2020
Bauende:
18.12.2020
Ort:
Ortszuleitung Kemnitz
Baustellenname:
Weischlitz, OT Kemnitz
Kurzbeschreibung:
Rohrnetzauswechslung Trinkwasser
Baubeginn:
08.03.2021
Bauende:
16.04.2021
Ort:
Plauen
Baustellenname:
Plauen, Bergstraße
Kurzbeschreibung:
Rohrnetzauswechslung Trinkwasser, Kanalnetzauswechslung Mischwasser
Baubeginn:
10.10.2020
Bauende:
31.12.2020
Ort:
Plauen
Baustellenname:
Plauen Neustadtplatz
Kurzbeschreibung:
Kanalnetzerweiterung
Baubeginn:
15.02.2021
Bauende:
13.08.2021
Ort:
Plauen
Baustellenname:
Hochbehälter 7000, Gemarkung Rebesgrün
Kurzbeschreibung:
Rohrnetzauswechslung Trinkwasser
Baubeginn:
01.03.2021
Bauende:
23.04.2021
Ort:
Plauen
Baustellenname:
Plauen Neustadtplatz
Kurzbeschreibung:
Kanalnetzerweiterung
Baubeginn:
15.02.2021
Bauende:
13.08.2021

Der ZWAV informiert:

Wir bitten um Beachtung!

Als Hygieneschutzmaßnahme wegen Corona ist das Betreten des ZWAV und der Besuch im Kundenbüro nur maximal zwei Personen gleichzeitig und nur mit Mund-Nase-Bedeckung erlaubt. Betriebsfremden Personen ist das Betreten weiterer Betriebsräume des ZWAV nur mit ausdrücklicher Genehmigung und vereinbartem Termin möglich. Zu unserem allem Schutz bitten wir um Verständnis für diese Maßnahmen.

Sie erreichen uns telefonisch unter:

Kundenbüro: 03741 402-112
Anschlusswesen: 03741 402-150/155
außerhalb der Öffnungszeiten unter
Dispatcher: 03741 402-0

oder per E-Mail:

oder

Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidungen. Gleichzeitig vertrauen wir auf die Vernunft und den gesunden Menschenverstand unserer Bürgerinnen und Bürger, die helfen werden, diese Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie auch einzuhalten.