ZWAV Aktuelles

Aktuelles

ZWAV Aktuelles

Die Jahresablesung der Wasserzähler geht zu Ende. Wer seine Selbstablesekarte noch nicht ausgefüllt und an den ZWAV zurück geschickt hat, der sollte sich beeilen.Bei Abnahmestellen, für die kein Zählerstand gemeldet wird, nimmt der ZWAV eine Schätzung auf der Grundlage des Durchschnittsverbrauches des Vorjahres vor.

Der 19. Jahrgang des Vogtländischen Wasserblättl´s erschien am 22. November 2014. Wichtige Themen:

  • stabile Preise bei Wasser und Abwasser
  • Kleinkläranlagen Frist zur Umrüstung läuft ab
  • Berufsausbildung beim ZWAV

Die Ablesung der Wasserzähler wird 2014 wieder als Selbstablesung durchgeführt. Jeder Kunde erhält dazu per Post eine Selbstablesekarte.

Der Versand der Ablesekarten an Abnehmer mit Garten- und Wasserzählerschächten erfolgte am 01.10.2014. Rücksendetermin der Karte ist der 30.10.2014

Der Versand der Ablesekarten für alle anderen Abnahmestellen erfolgt entwerder am 21. oder am 28.November 2014.

Hier ist einheitlich der 16. Dezember als Rücksendetermin festgelegt. Die Rücksendung der Ablesekarte ist kostenfrei. Das Porto trägt der ZWAV.

Wir bitten alle Kunden um eine termingerechte Ablesung und Rücksendung. In Ausnahmefällen und bei besonderen Problemen sind die Trinkwassermeisterbereiche für Sie Ansprechpartner.

Der 8. Beratungstag zu vollbiologischen Kleinkläranlagen am 26. April auf der Plauener Kläranlage fand eine enorme Besucherresonanz. Gezählte 1.850 Besucher stömten in das Veranstaltungsareal der zentralen Kläranlage.

Das ist eine unspektakuläre Sensation.

Tag des offenen Wasserwerks: Kleine Anlagen in Treuen und Schreiersgrün versorgen 5.700 Menschen

Der Freistaat Sachsen unterstützt die gesetzliche Vorgabe zum Erreichen des umweltpolitischen Zieles (Errichten von biologischen Kleinkläranlagen oder abflusslosen Gruben bis zum 31.12.2015) durch ein zinsgünstiges öffentliches Darlehen an betroffene private Bauherren.

Im Rosenbacher Ortsteil Schneckengrün entstand eine Gruppenkläranlage für rund 195 Einwohner des Ortes. Die beiden neuen Oxydationsteiche sind weithin sichtbares Zeichen für den Betrieb der Kläranlage.

Das hätte auch problemlos schief gehen können! In Schönlind bei Markneukirchen hat ein Drittel der Einwohnerschaft gemeinsam investiert. Henning Scharch kann es kaum fassen: "In die neue Gruppenkläranlage sind 350 000 Euro geflossen", freut sich der Chef vom Zweckverband Wasser und Abwasser Vogtland. Der ZWAV-Geschäftsführer stand vergangene Woche vor dem jüngsten Paradebeispiel des vogtländischen Bürgersinns.

Am 4.November 2013 fand in Plauen die dritte Verbandsversammlung des ZWAV statt. Die vogtländischen Bürgermeister fassten wichtige Beschlüsse zur Verbandsarbeit.

Eine spannende Berufsausbildung beim ZWAV. Auch 2014 bilden wir wieder aus.

Zum 3. Plauener Gesundheitstag am 7. September 2013 in der Plauener Festhalle präsentierte sich der ZWAV mit einem Aktivstand.

Als neuen Service bieten wir einen Überblick über die zurzeit laufenden und geplanten Baustellen des ZWAV im gesamten Verbandsgebiet mit detaillierter Beschreibung an. Derzeit finden vogtlandweit 42 Baustellen unter Mitbeteiligung des ZWAV statt.

Der ZWAV führt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Alpenverein Sektion Plauen-Vogtland und der Stadt Falkenstein organisierte Wanderveranstaltungen durch. Ziel hierbei ist es, die Verbindung zwischen Wasser und Wandern herzustellen und die schöne vogtländische Wanderlandschaft kennenzulernen.

Haben Sie schon die Elster gesehen? Das Wasser wird knapp: Wasserwerker bereiten derzeit gewaltige Mengen auf.

Das aktuelle Bombenwetter hat einen großen Nachteil. „Das Wasser wird knapp“, zeigt Naturfreund Peter Kürschner aus Plauen auf seine Weiße Elster. Vor einigen Wochen noch überlaufvoll, kann man jetzt die Grundsteine des Flusses sehen.

Im Juli ist das beliebte Maskottchen wieder zu erleben.

Zum 600-jährigen Geburtstag der Gemeinde Wildenau fand ein

Was die vogtländischen Wasserwerker vollbracht haben, grenzt an ein kleines Wunder. Denn die Leute von Jörg Jordan lieferten trotz Jahrhundertflut den Vogtländern flächendeckend Trinkwasser in gewohnter Qualität.

Für uns ist sauberes Wasser das Normalste der Welt. Kein anderes Lebensmittel in Deutschland wird schärfer kontrolliert. Von den hiesigen Standards kann man in den meisten der 193 Staaten nur träumen.